Wohnbau Wiesbadener Landstraße

Wiesbaden, DE

Gww Wohnbau Wiesbadener Landstrasse Wiesbaden 02

Das Grundstück Wiesbadener Landstraße 19-25 befindet sich in einem heterogenen Stadtraum, in welchem keine eindeutige städtebauliche Ordnung zu erkennen ist.

Durch die bestehende Gebäudestruktur mit Resten gründerzeitlicher Bebauung, Wohnbauten der 60er, 80er und 90er Jahre, Gewerbebauten, Industriebauten und Einfamilienhäusern wirkt das gesamte Gebiet zerrissen und uneinheitlich. Jedoch wird als verbindendes und themengebendes Element der die Wiesbadener Landstraße flankierende und begleitende Baumbestand wahrgenommen.

Das neue Gebäude übernimmt innerhalb dieses heterogenen Stadtgefüges eine Sonderrolle. Durch die Größe des Projektes wird die Chance eröffnet, inmitten der zerrissenen Bebauungsstruktur einen ruhigen Ankerpunkt zu setzten und Orientierung zu geben.

Der Wohnbau wird von der Straße zurückgesetzt, um den begleitenden Baumbestand zu erhalten bzw. zu ergänzen. Das Verbindende wird aufgegriffen und fortgeführt: Ein gestaltetes grünes Band entsteht entlang der Wiesbadener Landstraße, unter welchem versteckt die Carport-Anlage, Fahrradabstellplätze und die Mülltonnenanlagen untergebracht sind.

Das Gebäude besteht aus vier Mehrfamilienhäusern mit 64 Wohneinheiten, welche durch Knickungen gegliedert zu einem Baukörper zusammengefasst sind.

Die geknickt gefaltete Fassade gliedert den über 100 Meter langen Baukörper und bricht die typische Monotonie von Zeilenbauten zugunsten einer plastischen und rhythmischen Fassade.

Das Thema der Knickung wird im Bereich der Stellplatzanlage, der Carportanlage und dem grünen Band fortgeführt, wodurch die einzelnen Elemente in Bezug zueinander gesetzt werden.

Aufgrund des vorhandenen Geländeverlaufes wurde ein Souterraingeschoss geplant, darüber liegen das Erdgeschoss, zwei Obergeschosse und ein Staffelgeschoss.

Mit der neuen Bebauung entsteht eine Mischung aus freifinanziertem und gefördertem Wohnbau. Das Spektrum reicht von familiengerechten 5-, 4- und 3-ZKB-Wohnungen und seniorengerechten 2-ZKB-Wohnungen.

Durch den geschossweisen Wohnungsmix von senioren- und familiengerechten Wohnungen werden das gemeinschaftliche Zusammenleben mehrerer Generationen sowie die soziale Mischung gefördert. Den Treppenhäusern vorgelagert gibt es kleine „Plätze“ als Orte der Begegnung und des Verweilens, welche die Kommunikation fördern und den nachbarschaftlichen Zusammenhalt stärken.  

  • Ort
    Wiesbaden | DE
  • Jahr
    2017
  • Typologie
    Wohnbauten
  • Status
    in Arbeit
  • Standort
    Wiesbadener Landstraße I 65203 Wiesbaden I Deutschland
  • Bauherr
    GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH
  • Fertigstellung
    2019
  • Geschossfläche
    6.450 m²
  • Verfahrensart
    Direktbeauftragung
  • Anzahl der Wohnungen
    64 (davon 40 geförderte Wohnungen)
  • Anzahl der PKW Stellplätze
    60
  • Team
    Roger Christ I Julia Christ I Sascha Daum I Mirjam Berg I Sara Bagherzadeh I David Hunter I Laura Lehmacher
Gww Wohnbau Wiesbadener Landstrasse Wiesbaden 04
Gww Wohnbau Wiesbadener Landstrasse Wiesbaden 05
Gww Wohnbau Wiesbadener Landstrasse Wiesbaden 06
Gww Wohnbau Wiesbadener Landstrasse Wiesbaden 07
Gww Wohnbau Wiesbadener Landstrasse Wiesbaden 08
Gww Wohnbau Wiesbadener Landstrasse Wiesbaden 09
Gww Wohnbau Wiesbadener Landstrasse Wiesbaden 010
Gww Wohnbau Wiesbadener Landstrasse Wiesbaden 11

Ähnliche Projekte

Gww Wohnbau Christian Morgenstern Strasse Wiesbaden 01

Wohnbau Christian-Morgenstern-Straße

Wiesbaden, DE

Herrmann Loens Siedlung Wiesbaden 01

Städtebauliches Konzept Hermann-Löns-Siedlung

Wiesbaden, DE

Wohnhaus Am Heiligenstock Wiesbaden 01

Wohnbau Am Heiligenstock

Wiesbaden, DE

Wohnbau Spohrstrasse Wiesbaden 01

Wohnbau Spohrstraße

Wiesbaden, DE