Neubau der Evangelischen Kindertageseinrichtung St. Johannes

Augsburg, DE

Kindertageseinrichtung augsburg 2

Städtebauliche Fügung

Die neue evangelische Kindertageseinrichtung St. Johannes im heterogen-geprägten Stadtteil Oberhausen-Mitte in Augsburg fügt sich entlang der Maschenbauerstraße in Form einer zweigeschossigen Riegelbebauung in das Stadtbild ein.

Zur nördlich gelegenen Maschenbauerstraße bildet der Baukörper klare Raumkanten aus. Südlich terrassiert sich der Baukörper zum Garten hin ab und schafft somit großzügige und geschützte Außenspielbereiche auf zwei Ebenen.

Die Weiterentwicklung der umgebenden Satteldachstruktur der Nachbarbebauung verleiht dem Baukörper eine maßstäbliche und für den Ort angemessene Gliederung.

Der östlich gelegene Quartiersplatz bildet die Schnittstelle zwischen der gegenüberliegenden Löweneck-Grundschule und der Kindertageseinrichtung St. Johannes. Durch eine klare Orientierung des Haupteingangs zum bestehenden Platz und zur Maschenbauerstraße ist ein sicheres Bringen und Abholen gewährleistet.

Erschließung / Innere Organisation

Das Gebäude wird von der Maschenbauerstraße sowie dem Quartiersplatz aus über den Haupteingang von Eltern und Kindern erschlossen. Das großzügige Foyer dient zum einen als Elternwartebereich sowie als Verteiler zur Krippengruppe im Erdgeschoss und den Kindergartengruppen im Obergeschoss.

Direkt an das Foyer gliedern sich mit dem öffenbaren Mehrzweckraum sowie dem offenen Speisebereich die gemeinschaftlich genutzten Flächen und erweitern das Raumkontinuum für interne Veranstaltungen. Das Büro der Leitung befindet sich zur Aufsicht der Kindertageseinrichtung in Eingangsnähe.

Über den Parkplatz und den westlichen Zugang erschließen Mitarbeitende die Kindertageseinrichtung und erreichen den dezentral gelegenen Personalraum sowie Umkleiden und WC‘s. Weiterhin befinden sich in unmittelbarer Nähe die dienenden Räumlichkeiten des täglichen Betriebs.

Südlich zum Außenspielbereich orientiert sich die Kinderkrippe. Über einen direkten Zugang vom Flur sowie einen separaten und geschützteren Zugang innerhalb der Kindergarderobe und Schmutzschleuse wird der Gruppenraum der Kinderkrippe erschlossen.

Das Obergeschoss ist über eine zweiläufige Treppe im Foyer sowie einen zentral gelegenen Aufzug erschlossen. Über die Großzügigkeit des Spielflurs haben die Kinder die Möglichkeit, sich frei zu bewegen und sich auch in Sitznischen der Fenster zurückzuziehen. Der Spielflur dient daher als wichtige Kommunikationsfläche der vier Gruppen untereinander.

Sämtliche Gruppenräume der Kindergartengruppen orientieren sich gleichwertig zur südlichen Außenspielterrasse. Dieser Bereich umfasst Hochbeete für Gemüse- und Kräuterbepflanzungen und großzügige Spiel- und Sitzbereiche. Über die Außentreppenanlage mit Sitzstufen und Rutsche gelangen die Kinder in den Außenspielbereich des Erdgeschosses.

Wirtschaftlichkeit / Materialität / Fassade

Die Größen der Räume sind dem Raumprogramm entsprechend dimensioniert und auf einen wirtschaftlichen Betrieb abgestimmt. Die Aufenthaltsräume orientieren sich hauptsächlich nach Süden und schaffen somit eine angemessene Belichtung. Gleichzeitig ist durch den konstruktiven Sonnenschutz des Erd- und Obergeschosses eine Verschattung der Räume gegeben. Ein umfangreicher Sonnenschutz wird über eine außenliegende, flexible Anlage sichergestellt. Die natürliche Lüftung beziehungsweise Querlüftung wird durch die Öffnungsflügel der Fenster der Fassade und Innenwände gewährleistet. Der Eigenstrombedarf wird durch PV-Anlagen am First des gefalteten Daches in Ost-West Orientierung gedeckt. Die begrünten Zwischenbereiche des Daches dienen zur Regenwasserretention und bilden durch die Verdunstungskühlung einen zusätzlichen Hitzeschutz.

Die Fassade der Kindertageseinrichtung ist im Erdgeschoss mit einer hellen, vertikalen Holzlattung beplankt und verleiht dem Gebäude im Zusammenspiel mit den großzügigen Öffnungen eine gewisse Leichtigkeit. Das Obergeschoss hebt sich durch die Farbigkeit der Schindelstruktur als klarer Körper ab und erreicht einen schwebenden Charakter. Durch eine wechselnde Anordnung der Fenster in der Nordfassade spiegelt sich die innenräumliche Funktion dieses Bereichs der Kindertageseinrichtung nach Außen wider. Die Faltung des Daches vereint die innenräumliche Struktur der Gruppenräume und die städtebauliche Struktur der gegenüberliegenden Nachbarbebauung.

  • Ort
    Augsburg | DE
  • Jahr
    2021
  • Typologie
    Bildungsbauten
  • Status
    nicht realisiert
  • Auslober
    Evangelisch-Lutherische Gesamtkirchengemeinde Augsburg
  • Verfahrensart
    Nichtoffener Realisierungswettbewerb gem. RPW | 2. Preis
  • Team
    Roger Christ | Julia Christ | David Lee Hunter
Kindertageseinrichtung augsburg 4
Kindertageseinrichtung augsburg 5
Kindertageseinrichtung augsburg 6
Kindertageseinrichtung augsburg 7
Kindertageseinrichtung augsburg 10
Kindertageseinrichtung augsburg 9

Ähnliche Projekte

Neubau wohnquartier am buergerhaus 01

Neubau Wohnquartier und Kindertagesstätte am Bürgerhaus

Mainz-Kostheim, DE

Wohnbau Und Kindertagesstaette Am Hainweg Cover

Wohnbau und Kindertagesstätte Am Hainweg

Wiesbaden, DE

Wohnbau Und Kindertagesstaette Kastel Housing Cover Image

Wohnbau und Kindertagesstätte Kastel Housing

Wiesbaden, DE